Coronavirus SARS-CoV-2 / COVID-19

Das Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich nach einem anfänglichen Ausbruch in China in vielen Ländern verbreitet, darunter auch in Deutschland. Das Virus kann von Mensch zu Mensch durch Tröpfcheninfektion übertragen werden und eine Atemwegserkrankung auslösen (COVID-19). Die Krankheit kann insbesondere bei Risikogruppen einen schweren Verlauf nehmen. Um die Ausbreitung einzudämmen und zu verlangsamen, werden umfangreiche Maßnahmen getroffen. 

In unserem Labor haben Sie die Möglichkeit,

  • einen Test auf SARS-CoV-2 (PCR) mittels Abstrich und / oder
  • einen qualitätskontrollierten ELISA-Test (kein Schnelltest!) zum Nachweis auf IgG-, und IgA-Antikörpern durchführen zu lassen.

Test auf SARS-CoV-2 im Medizinischen Labor Ostsachsen

SARS-CoV-2-Abstrich (PCR)

In unserem Labor bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich mittels eines Abstrichs auf SARS-CoV-2 testen zu lassen. 

Die Abstrichnahme erfolgt in unserem Labor nur an den Standorten Dresden und Bautzen und wird durch fachkundiges Personal vorgenommen. 

Bitte beachten Sie folgende Hinweise, wenn Sie zur Entnahme eines Abstrichs in unser Labor kommen:

  • Bitte kommen Sie nur nach vorheriger Anmeldung bzw. Terminvereinbarung in unser Labor. Sie können hierfür unsere Online-Terminvereinbarung (nur Standort Dresden) nutzen. Für den Standort Bautzen bitten wir Sie freundlichst um eine telefonische Terminvereinbarung.
  • Bitte beachten Sie die allgemein gültigen Hygieneregeln (AHA-Regeln).

 

Bezüglich der Befunde beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Wir versuchen, eine Befundlaufzeit von max. 24 Stunden ab Eingang der Probe in unserem Labor zu gewährleisten. 
  • Unsere Befunde sind in deutscher Sprache verfasst. Zusätzlich erfolgt eine Ergebnisangabe in englischer Sprache.
  • Ihren Befund können Sie auf unserer Webseite www.mein-coronabefund.de herunterladen.
  • Weiterführende Zertifikate, z. B. Ihren Gesundheitszustand betreffend, stellen wir nicht aus.
  • Die Angabe von Identitätsdokumenten (Personalausweis, Reisepass, etc.) auf dem Befund ist nicht möglich. 

 

 

 

ELISA-Test auf SARS-CoV-2 IgG- und IgA-Antikörper

Mit dem bisherigen Test auf Basis der Polymerasekettenreaktion (PCR) lassen sich nur aktive Infektionen erkennen. Es ist allerdings davon auszugehen, dass viele Infektionen nicht bemerkt werden, weil der Verlauf asymptomatisch ist oder die Symptome als Zeichen einer anderen Erkrankung gedeutet werden. 

Zum Nachweis der Immunreaktion führen wir ab sofort einen ELISA-Test auf SARS-CoV-2 IgG- und IgA-Antikörper durch. Die IgG-Antikörper sind in der Regel etwa 14 bis 21 Tage nach Krankheitsbeginn nachweisbar. Ein positiver Nachweis von IgG-Antikörpern deutet auf eine durchgemachte Infektion mit SARS-CoV-2 hin. 

Vorläufige statistische Auswertungen belegen in eigenen Untersuchungen eine gute Korrelation von PCR-positiv getesteten Patienten und den gemessenen Antikörpern. Eine Aussage zur Immunität unterliegt aktuell noch umfangreichen wissenschaftlichen Untersuchungen an größeren Patientenkollektiven.

Im Rahmen einer individuellen Gesundheitsleistung IGeL entstehen für die Bestimmung dieser Laborparameter* folgende Kosten:

  • SARS-CoV-2-IgG: 20,40 € 
  • SARS-CoV-2-IgM: 20,40 € 
  • SARS-CoV-2-IgA: 20,40 € 

Darüber hinaus können wir Sie hierzu vor Ort gern ärztlich beraten. 

*Hinweis: Die angegebenen Preise beziehen sich ausschließlich auf die Kosten der Laboranalytik. Ggf. kommen weitere Kosten für die Blutentnahme hinzu.