Vitamin A

Analysenverzeichnis
Parameter
Untersuchung wird im Labor Görlitz erbracht.
Nicht akkreditierter Parameter.
MaterialAbnahmehinweise

1 ml Serum

  • Probe umgehend zentrifugieren und Serum einfrieren! Kühlbox anfordern!
  • DUNKEL lagern!!
  • Umgehender Transport ins Labor innerhalb von 2h!!
Referenzbereich
Neugeborene: 0,1-0,3 mg/l
Kleinkinder bis 1 Jahr: 0,15-0,4 mg/l
Kinder bis 10 Jahre: 0,2-0,5 mg/l
Erwachsene: 0,3-0,6 mg/l
Methode

HPLC

Hinweise

Die biologischen Wirkungen des Vitamin A sind vielfältig. Neben der allgemeinen antioxidati­ven Wirkung betrifft dies den Sehvorgang. Als Wachstumsfaktor reguliert es das Knochen­wachstum und ist u.a. für die Produktion der Steroidhormone unentbehrlich.

Mangelzustände äußern sich in Sehstörungen, führen zu Störungen im Steroidstoffwechsel sowie zur Austrocknung der Haut und Schleimhäute.

Hypervitaminosen äußern sich früh als Müdigkeit, Gelenkschmerzen und Anorexie. Exzessi­ve Zufuhr von Vitamin A führt zur Freisetzung proteolytischer Enzyme, welche die Knochen­matrix zerstören bis hin zu fetalen Mißbildungen.

Beschreibung: 
Klinische Bedeutung, Indikation
Indikation:
  • V. a. Vitamin C-Mangel (Skorbut)
  • Oxidativer Stress
  • Schwangerschaft und Stillzeit
 
Werte erniedrigt:
  • chron. Alkoholismus
  • Mangelernährung
  • Rauchern
  • bei Müttern in der Stillzeit
 
Diagnostische Hinweise: 
Stand vom: 04.01.2016