Furosemid-Stimulationstest

Analysenverzeichnis
Parameter
MaterialAbnahmehinweise

1 ml Serum und 1 ml EDTA-Plasma

  • Drei Tage vor Testbeginn Elektrolythaushalt normalisieren.
  • Vor Blutentnahme 2 - 3 Stunden Ruhe, horizontale Lage, jede Belastung vermeiden.
  • Für erste Blutentnahme venösen Zugang legen, 40 mg Furosemid (z.B. 1 Ampulle Lasix) als Bolus i.v. geben.
  • Nach 60 Min. (ohne besondere Ruhebedingungen) zweite Blutentnahme zur Bestimmung von Aldosteron und Renin.
  • Medikamentenpause
    • mind. 8 Tage: Diuretika, Antihypertensiva, ACE-Hemmer, Abführmittel
    • mind. 4 Wochen: Spironolacton, Ovulationshemmer, Corticosteroide
      Medikamentenpause
      Corticosteroide
Referenzbereich

siehe Befundbericht

Methode

siehe Einzelparameter

Hinweise

Beschreibung:
  • Furosemid stimuliert über Natriurese das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System, Renin und Aldosteron werden vermehrt freigesetzt. 
 
Messparameter:
  • Aldosteron (Serum), Renin direkt
 

Klinische Bedeutung, Indikation

Indikation:
  • V. a. Renin-sezernierende Tumoren.
 
Bewertung:
  • Normalpersonen: Basalwerte im Normalbereich, nach Stimulation mind. 2-facher Renin- und Aldosteron-Anstieg.
  • Renin-sezernierende Tumoren: Erhöhte basale Aldosteron- und Renin-Werte, nach Stimulation kein signifikanter Anstieg von Aldosteron und Renin.
 
 

Stand vom: 10.09.2012